Management

Stromversorgung im Unterengadin

Energiemanagements

Elektrische Energie fliesst tagtäglich in grossen Mengen vom Erzeuger zum Verbraucher. Dieser Energiefluss wird mittels Zähler und weiteren Komponenten erfasst.
Die mengenmässige Verrechnung, die Lieferung von Daten für statistische Zwecke, die Steuerung von lastabhängigen Prozessen, die Beeinflussung von Fernwirkanlagen, sind ein wichtiger Bestandteil des Energiemanagements.

Stromversorgung

Von Zernez bis Martina sind die Konzessionsgemeinden der EKW für die Verteilung der elektrischen Energie auf ihrem Gemeindegebiet und den Verkauf des Stromes an die Haushaltungen zuständig. Die dafür benötigte Menge Strom bezieht jede Gemeinde aus dem übergeordneten Talversorgungsnetz, das mit dem schweizerischen und europäischen Verbundnetz gekoppelt ist. Der Strom, den die Engadiner Kraftwerke EKW in ihren drei Kraftwerkstufen S-chanf-Pradella, Livigno-Ova Spin und Pradella-Martina produziert, fliesst in das bereits erwähnte Verbundnetz.

Rundsteuersignal

Die Rundsteuerung arbeitet mit Tonfrequenz- (TF)-signalen, welche der Netzfrequenz überlagert werden.
Mit diesem Signal und dem entsprechenden Empfänger werden bei Ihnen elektrische Apparate wie Boiler, Speicherheizungen oder Wärmepumpen ferngesteuert. Auch die Tarifumschaltung und die Aktivierung der Strassenbeleuchtung beruhen auf diesem Prinzip. Diese Schaltungen erfolgen je nach Belastung des Verteilnetzes.

EE ENERGIA ENGIADINA - Bagnera 171 - 7550 Scuol - Tel. 081 861 23 00 - info@ee-en.ch